INFORMATIONEN & AKTUELLES

Ein zweites Zuhause geben


Manchmal läuft es in Familien einfach nicht wirklich rund. In solchen Situation ist es hilfreich, wenn es Mütter und Väter gibt, die „einspringen“, um Kindern eine zweite Heimat zu geben. Das Kreis-Jugendamt ist auf der Suche nach solchen Menschen, genauer: nach Pflegeeltern.

Pflegekinder kommen aus Familien, die durch Krisen oder Probleme belastet sind. Es sind Kinder unterschiedlichen Alters, manchmal Geschwister, die gerne zusammenbleiben möchten. Es sind Jugendliche, die Unterstützung, Begleitung und Orientierung beim Übergang in die Selbständigkeit brauchen.

Sie alle bringen „ihre“ Geschichte und ihre eigenen Erfahrungen mit. Diese Kinder und Jugendlichen brauchen ein Zuhause, in dem sie und ihre Herkunft angenommen werden. Und wo auf sie eingegangen wird. Liebevoll, zuverlässig, geduldig, einfühlsam, mit Zeit und manchmal auch mit den Nerven, die es braucht, um Krisen gemeinsam zu meistern. Und: Sie werden bei dieser Aufgabe nicht alleine gelassen!

Fachliche Begleitung

Pflegeeltern sind Partner der Jugendhilfe. Ideell, fachlich und finanziell werden sie vom Jugendamt unterstützt und begleitet und haben darüber hinaus die Möglichkeit zur Supervision. Pflegefamilien können, müssen aber keine eigenen Kinder haben.

Auskunft gerne per Mail oder Telefon an:

Christina.Zoerndlein-Wilhelm@landratsamt-roth.de, Tel.: 09171 81-1207
Christine.Denck@landratsamt-roth.de, Tel.: 09171 81-1207
Stephanie.Schubert@landratsamt-roth.de, Tel.: 09171 81 -1430

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 17.11.2019 00:56:08 ­