„Offene Haustür“ – Energiekonzepte in zwei Einfamilienhäusern


Werden beim Vortrag am Montag die theoretischen Hintergründe und Machbarkeiten anschaulich dargestellt, so können Sie die Ansätze der Eigenversorgung anhand zweier konkreter Beispiele nun direkt in der praktischen Umsetzung vor Ort erleben.

Im Eigenheim der Familie Osterrieder kann man sich „live“ vor Ort einen Eindruck darüber verschaffen, wie Strom und Wärme zu einem möglichst hohen Anteil emissionsfrei erzeugt und genutzt wird. Dabei bilden Photovoltaikanlage, Batteriespeicher, Wärmepumpen sowie ein Elektroauto ein aufeinander abgestimmtes, intelligent gesteuertes System. Die Energieflüsse können über Softwarelösungen in Echtzeit mitverfolgt und kontrolliert werden. Auf die Vorteile dieser digitalisierten Energieerzeugung und Nutzung aber auch auf Probleme und Hürden die dabei genommen werden müssen wird bei der Besichtigung näher eingegangen.

Familie Dornisch hingegen verfolgt eine sogenannte (Halb-)Insellösung und speist dementsprechend den eigenerzeugten Strom nicht ins öffentliche Netz ein. Der eigenerzeugte Strom wird direkt im Gebäude verbraucht bzw. zwischengespeichert um diesen dann bei Bedarf im eigenen Gebäude zu verwenden. Darüber hinaus wird bereits seit Jahren Warmwasser über Solarthermie erzeugt.

Neben den Hauseigentümern als Betreiber der Anlagen sind auch Vertreter der Fachfirmen, die die Anlagen installierten, für Fragen und Antworten vor Ort.

 

Besichtigungszeitraum: Mittwoch, 05. Juni 2019, 15:00 bis 19:00 Uhr

 

Treffpunkt:

Familie Dornisch

Wildmeisterstr. 5

91126 Kammerstein

 

Familie Osterrieder

Heinrich-Haiger-Str. 3

91126 Kammerstein

 

Die beiden Häuser befinden sich unweit voneinander im Neubaugebiet von Kammerstein

 

Das Programm der Klimawoche 2019 können Sie hier herunterladen:



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 21.11.2019 14:39:13 ­