ADVENTSKALENDER

Der 22. Tipp des Energiespar-Adventskalenders: Spülend sparen


Berge von Geschirr stapeln sich vor allem an den Weihnachtsfeiertagen, wenn die ganze Familie zum Essen zusammen sitzt. Spülmaschinen helfen dabei nicht nur die lästige Pflicht des Abwaschs zu erledigen, sondern auch weniger Energie und Wasser als beim Spülen von Hand zu brauchen. Der 22. Tipp des Adventskalenders zeigt, was dabei zu beachten ist.

Geht die Spülmaschine? Gerade an Weihnachten ist die Spülmaschine ein wichtiger Bestandteil in den Küchen. Denn wer sonst sollte das ganze Geschirr energie- und wassersparend abwaschen? Beim Spülen mit der Spülmaschine sollten Sie trotzdem auf einiges achten.

Mit der Spülmaschine Energie sparen

Sie brauchen verschmutztes Geschirr nicht unter laufend heißem Wasser vorzuspülen. Das verbraucht zusätzlich Energie und Wasser. Nutzen Sie lieber ein Maschinenprogramm für starke Verschmutzungen des Geschirrs.

Allgemein gilt: Energie- und Wasserverbrauch sind unabhängig von der Geschirrmenge. Ob halb voll oder voll – der Verbrauch ist der Gleiche. Das heißt, Sie sollten den Geschirrspüler immer mit voller Beladung in Betrieb setzen.

Um eine effektive Nutzung zu garantieren, sollten Sie vor Inbetriebnahme die Wasserhärte ermitteln und die Spülmaschine genau darauf einstellen.

Ebenso ist die richtige Pflege wichtig. Reinigen Sie Siebe, Sprühdüsen und -arme regelmäßig, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Der Kauf der Spülmaschine

Für diejenigen, die noch von Hand abspülen, gibt es gute Gründe, sich eine Spülmaschine anzuschaffen. Beim Kauf sollten Sie sich überlegen, wie viel Geschirr Sie regelmäßig brauchen und demnach die richtige Gerätegröße wählen, um bei voller Beladung am wirtschaftlichsten zu spülen. Achten Sie außerdem auf die richtige Energieeffizienzklasse. A+ bis A+++ ist am effizientesten.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 12.11.2019 20:39:41 ­