BEZIRKSTAGSWAHL

Allgemeine Informationen zu Bezirkswahlen


Die Bezirkstagsmitglieder (Bezirksräte) werden in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer und geheimer Wahl nach einem verbesserten Verhältniswahlrecht auf die Dauer von fünf Jahren gewählt (Bezirkswahlgesetz - BezWG). Die Bezirkswahlen werden zusammen mit den Landtagswahlen durchgeführt (Art. 1 Abs. 2 Satz 1 BezWG).

Bis zur Wahl im Jahr 1998 fanden die Wahlen in einem Turnus von vier Jahren statt.

Das Gebiet jedes Bezirks (Regierungsbezirks) bildet einen Wahlkreis (Art. 2 Satz 1 Bezirkswahlgesetz - BezWG).

Die Stimmkreise (und Stimmbezirke) für die Landtagswahlen (Art. 5 Abs. 2 bis 4, Abs. 6 des Landeswahlgesetzes  - LWG) gelten auch für die Bezirkswahlen (Art. 2 Satz 2 BezWG).
Im Rahmen der Stimmkreisreform im Jahr 2001 kamen die Gemeinden Haundorf,  Pfofeld, Theilenhofen und die Märkte Absberg und Pleinfeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zum Stimmkreis 513 Roth, der zuvor mit dem Landkreis Roth identisch war, hinzu.
Aufgrund der Veränderungen der Einwohnerzahlen in den Stimmkreisen ergab sich ein abermaliger Anpassungsbedarf (Landtagsdrucksache 15/5473). Mit Gesetz vom 26. Juli 2006 wurden die Stimmkreise dahingehend geändert, dass der Stimmkreis 512 Roth (ehem. 513) nunmehr wieder mit dem Landkreis Roth identisch ist.

Die letzten Bezirkswahlen fanden am 15.09.2013 statt. Die nächsten Bezirkswahlen finden 2018 statt.


Rechtsgrundlagen:

Gesetz über die Wahl der Bezirkstage
(Bezirkswahlgesetz - BezWG)
 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 22.09.2019 05:39:33 ­