Sperrmüll

Wenn ausgemusterte Möbel oder ein kaputter Fernseher entsorgt werden müssen, gibt es zwei kostenlose Wege, diesen Sperrmüll "loszuwerden".


Abholung

Zweimal pro Jahr ist eine Sperrmüllabholung durch die Firma Hofmann nach vorheriger Anmeldung kostenlos möglich. Die Anmeldung kann direkt bei der Firma Hofmann unter 09171 / 847-99 oder sperrmuell@hofmann-denkt.de angemeldet werden

Sie finden auf der Webseite des Landratsamtes unter (e)services auch ein Formular, das Sie zur Sperrmüllbestellung nutzen können.

Online-Formular - Bestellung Sperrmüllabfuhr


Wichtige Hinweise

  • Stellen Sie den Sperrmüll bitte so nah wie möglich an einer öffentlichen Straße, ebenerdig und gut einsehbar, zur Abholung bereit. Bitte erst am Abend vor der Abholung bereitstellen!
  • Zerlegen Sie bitte größere Sperrgüter (z.B. Schränke) in tragbare Einzelteile (max. Länge 2,50 m).
  • Der Sperrmüll muss getrennt nach den Fraktionen Holz, Metall, E-Schrott und Restsperrmüll bereitgestellt werden.
  • Wegen der Wertstofftrennung wird der Sperrmüll am Abfuhrtag mit bis zu vier verschiedenen Fahrzeugen abgeholt, die nicht gleichzeitig, sondern zeitversetzt kommen können.
  • Bitte am Abfuhrtag keine Gegenstände in unmittelbarer Nähe des bereitgestellten Sperrmülls lagern, wenn diese nicht abgeholt werden sollen – Verwechslungsgefahr! Für irrtümlich entsorgte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.
  • Privatgrundstücke werden nicht befahren. Sperrmüll wird NICHT aus Wohnungen, Garagen, Carports, Kellern, Scheunen, Hinterhöfen etc. geholt.


Anlieferung

An allen vier Recyclinghöfen kann Sperrmüll angeliefert werden. Auch dort müssen die angelieferten Gegenstände getrennt nach Fraktionen in die jeweiligen Container einsortiert werden.


Tipp:  Nicht immer muss das, was man nicht mehr benötigt, wirklich entsorgt werden. Manchmal findet sich noch ein Interessent, der das ausgediente Stück verwenden oder gebrauchen kann. Neben anderen Möglichkeiten, steht der Werkhof Regenbogen in Roth-Pfaffenhofen hier zu Verfügung.


Das gehört hinein:

  • Holziger Sperrmüll, z.B. Möbel aller Art, Bettgestelle
  • Metallischer Sperrmüll, z.B. Herde, Öfen, Fahrräder
  • Kühlgeräte, Kühlschränke
  • Elektronik-/Elektrosperrmüll, z.B. Computer, Radio- und Fernsehgeräte, Staubsauger, Waschmaschinen
  • Restsperrmüll, z.B. Lampenschirme, Matratzen, Teppiche und Teppichböden


Das gehört NICHT hinein:

  • Tapetenreste -> Umladestation Pyras (ohne Mengenbegrenzung), Kleinmenge (max. 240 Liter) an den Recyclinghöfen Georgensgmünd und Wendelstein
  • Fußbodenbeläge aus Holz, PVC -> Umladestation Pyras (ohne Mengenbegrenzung), Kleinmenge (max. 240 Liter) an den Recyclinghöfen Georgensgmünd und Wendelstein
  • Waschbecken, WC, Keramikteile -> Bauschuttdeponien
  • Badewannen, Heizkörper, Dachrinnen, Zäune (Metall) -> Schrotthändler
  • Fenster, Türen (auch mit Glas) -> Verwerterbetriebe
  • Nachtspeicheröfen (abgeklebt und staubdicht verpackt) -> gesonderte Abgabe am Recyclinghof Pyras (kostenfrei)