Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Gesundheit
AKTUELLES

Welt-Aids-Tag 2018: Solidarität zeigen


Der jährliche Welt-Aids-Tag am 01.12. soll daran erinnern, wie wichtig es ist, Solidarität mit Menschen mit HIV zu zeigen. Diskriminierung und die Angst davor wiegen bei Menschen mit HIV meist schwerer als die gesundheitlichen Folgen der Infektion. Daher ist die zentrale Botschaft der diesjährigen Welt-Aids-Tag-Kampagne: „Stopp die Diskriminierung von Menschen mit HIV“. - Theateraufführung am 10.12.2018

Welt-Aids-Tag In Deutschland leben rund 90 000 Menschen mit HIV. Noch immer werden viele aufgrund ihrer Infektion diskriminiert – in der Familie, im Freundeskreis, im Job, in der Freizeit und sogar im Gesundheitswesen. Verunsicherung, Angst und Vorurteile in der Bevölkerung führen immer noch dazu, dass Menschen mit HIV ausgegrenzt werden.

 

Anlässlich des Weltaidstages 2018 bietet das Gesundheitsamt Roth in Kooperation mit der Kulturfabrik, dem Kreisjugendring und mit Unterstützung durch die Sparkasse Mittelfranken-Süd, ein besonderes Präventionsangebot zum Thema HIV und Aids für Klassen ab der 7. Jahrgangsstufe an. Mittelpunkt der Veranstaltung wird das Theaterstück „Du und Ich“ sein, das sich auf realistische, aber unverkrampfte oder gar moralisierende Weise mit dem Thema Aids beschäftigt. Die Liebesgeschichte von Hanna und Julio kann jedem und überall passieren. Zwei Menschen verlieben sich und verdrängen das Thema Verhütung – mit gravierenden Folgen…

 

Es werden zwei Vormittagsvorstellungen angeboten (9 und 11 Uhr). Der Kreisjugendring und das Gesundheitsamt Roth bieten ein Rahmenprogramm an.

 

Die Anmeldung für Schulklassen erfolgt direkt bei der Kulturfabrik unter Tel. 09171 / 848-714.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 12.12.2018 15:42:06 ­