Spendenaktion 2023/2024 ist abgeschlossen

Jeder Bürger ein Euro
Stand: 21.05.2024

Mit einem Abschlussabend bedankte sich Landrat Ben Schwarz bei den großzügigen Unterstützern der diesjährigen Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“. „Die Spendenbereitschaft unserer Bürger und Bürgerinnen hat mich sehr beeindruckt‘“, begrüßte er die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Spendenabend im Landratsamt. Stolze 88.000,00 Euro kamen bei der diesjährigen Spendenaktion zusammen.

Landrat Schwarz war es bei der Auswahl der Projekte für die Landkreisspendenaktion wichtig, regionale und internationale Aktionen auszuwählen: „Auch bei uns sind immer mehr Menschen von Armut und Notlagen betroffen, dabei dürfen wir aber auch die bedürftigen Menschen im Ausland nicht vergessen.“

Die „Spendenpaten“, der je zwei regionalen und internationalen Projekte, nutzten die Gelegenheit, über ihre Arbeit zu sprechen und aufzuzeigen, wofür die Spendenmittel konkret eingesetzt werden sollen.

Für das Projekt „Nepal“ stellte der Rothauracher Kurt Amert die Arbeit des Gayatri-Fonds vor. Bereits seit 2015 unterstützt der Landkreis das von Naturkatastrophen gebeutelte Land. Kurt Amert zeigte auf, was in dieser Zeit mit vielen kleinen und großen Schritten zur Selbsthilfe erreicht werden konnte und welche Projekte in nächster Zeit geplant sind. Mit beeindruckenden Fotos und interessanten Geschichten zeichnete er ein anschauliches Bild über die Arbeit vor Ort. Mit der großzügigen Spende soll die medizinische Versorgung verbessert werden – auch hier wird auf die aktive Einbindung der örtlichen Bevölkerung gesetzt.

Über das Projekt „Elfenbeinküste“ berichtete der Hilpoltsteiner Dr. Alexander Fuchs zusammen mit Frau Prof. Dr. Korb. Der Kontakt zu dieser Hilfsorganisation kam über Kreisrätin Brigit Fuchs zustande. Gemeinsam stellten Dr. Fuchs und Professorin Dr. Korb die Bausteine der Deutschen Stiftung für den Comoè Nationalpark an der Elfenbeinküste vor. Der Nationalpark gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein Biodiversitätshotspot, der unzähligen Tieren eine Heimat bietet. Mit ihrer Arbeit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt, den Nationalpark nachhaltig zu schützen und die örtliche Bevölkerung über verschiedenste Bausteine aktiv einzubinden. Die Spendengelder werden hauptsächlich für Stipendien einheimischer Schüler und Schülerinnen verwendet.

Die Arbeit der Tafeln im Landkreis stellten die beiden Projektverantwortlichen der Rother und Hilpoltsteiner Tafel, Robert Gattenlohner und Lothar Pauli, auch im Namen der Wendelsteiner Vorsitzenden, Dietlinde Duschner, vor. Gemeinsam zeigten sie auf, mit welchen Problemen sie und ihre ehrenamtlichen Mitstreiter und Mitstreiterinnen Woche für Woche zu kämpfen haben. Auf der einen Seite gibt es immer mehr Bedürftige, die sich an die Tafeln wenden. Andererseits sind die Lebensmittelspenden der Discounter aus verschiedensten Gründen rückläufig. Die Spende hilft dabei, die fehlenden Lebensmittel zu beschaffen und damit den Bedarf zeitweise zu decken.

Das Schwabacher Frauenhaus ist das vierte Projekt, das in diesem Jahr bei der Spendenaktion berücksichtigt werden konnte. Die Vorsitzende des Frauenhauses, Sylke Siekmann, schilderte eindrucksvoll die Herausforderungen, die das Team des Frauenhauses bei ihrer täglichen Arbeit zu bewältigen hat. Sie machte deutlich, dass das Frauenhaus nur eine Übergangslösung sein kann und den Frauen in akuten Lebenssituationen Hilfe und Schutz bietet. Unterstützt wird das Team der Hauptamtlichen von vielen ehrenamtlichen Helfenden. Damit ist es möglich, an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden, erreichbar und aufnahmebereit zu sein. Mit den Spendengeldern kann eine hauptamtliche Kraft für die Betreuung der Kinder in Teilzeit beschäftigt werden.

In seinen Schlussworten unterstrich Ben Schwarz, dass die eindrucksvollen Berichte der Projektpaten deutlich zeigen, dass wir mit unserer Spendenaktion hier einen wertvollen Beitrag leisten können.

Er bedankte sich bei den vielen fleißigen Spendern und Spenderinnen, die zu diesem eindrucksvollen Spendenergebnis beigetragen haben.

Spendenaktion "Jeder Bürger ein Euro"

Viele kleine Schritte geben einen Weg!
Helfen Sie mit - Wir sind nur eine Welt!
 

Anschrift

Weinbergweg 1
91154 Roth