Mühlen- und Industriegeschichtstour

Das interkommunale Kooperationsprojekt der Gemeinden Wendelstein, Rednitzhembach und Schwanstetten geht in die finale Planungsphase. Entlang der rund 45 Kilometer langen Tour sollen die industriegeschichtlichen Besonderheiten für Naherholer und Touristen erlebbar gemacht werden.  

Bereits im April stellte Andrea Söllner, Leiterin des Bildungs- und Kulturreferats in Wendelstein, das Projekt vor dem Entscheidungsgremium der LAG ErLebenswelt Roth vor.

Die Mühlen- und Industriegeschichtstour ist ein Startprojekt der Lokalen Entwicklungsstrategie der LAG ErLebenswelt Roth. Das Projekt zielt darauf ab, die Industriegeschichte entlang eines Radwegs durch die Kommunen Wendelstein, Rednitzhembach und Schwanstetten erlebbar zu machen. Die Tour hat eine Länge von etwa 45 km und verläuft auf bestehenden Radwegen durch den nördlichen Teil des Landkreises Roth. Die Umsetzung des Projekts erfolgt zusammen mit den Heimatvereinen der beteiligten Kommunen.

Als Hauptinformationsmöglichkeit sollen Informationstafeln auf die lokal wie regional interessanten Zeitzeugen der Industrialisierung hinweisen. Weitere Maßnahmen sind die Erstellung von Rastplätzen, die Beschilderung der Tour sowie Marketingmaßnahmen (Internetauftritt, Faltblatt) in einheitlichem Corporate Design.

Die Mühlen- und Industriegeschichtstour verläuft ca. 8 km direkt auf dem Fünf-Flüsse-Radweg und wird deshalb als ein Teilprojekt des Kooperationsprojekts „Qualitätsorientierte Weiterentwicklung des Fünf-Flüsse-Radwegs“ beantragt.

Nachdem die LAG den Zuwendungsbescheid für die Aufwertung des Fünf-Flüsse-Radwegs erhalten hat, kann nun auch das Projekt „Mühlen- und Industriegeschichtstour“ beantragt werden.