WANDERTIPPS STADT GREDING

Naturlehrpfad Kaisinger Tal


KalksinterterrassenDie Eule weist den Weg auf dem drei Kilometer langen Naturlehrpfad zwischen Greding und dem Ortsteil Kaising. Höhepunkt des Weges sind die mitten im Wald gelegenen Sinterterrassen. In Kaskaden ergießt sich das klare Wasser des Brunnenbachs hier über Terrassen aus Kalkgestein. Doch das Wasser ist auch gleichzeitig Schöpfer dieses Bauwerks: Bei seinem unterirdischen Weg durch das verkarstete, kalkhaltige Gestein des Weißen Juras im Naturpark Altmühltal lagert das kalkhaltige Wasser nach seinem Quellaustritt den vorher gelösten Kalk an beispielsweise Moosen wieder ab. Poröser Kalktuff entsteht. Im Laufe sehr vieler Jahre entstanden so die Sinterterrassen des Kaisinger Tals. Doch wer der Eule folgt, entdeckt noch mehr: Lebensräume von schier unendlicher Vielfalt, schillernde „Hungerkünstler“, lebendiges Totholz und heilige Bäume säumen den Weg des Naturerlebnispfads, der auch für Familien bestens geeignet ist.

Die Stationen:
Der Naturlehrpfad Kaisinger Tal startet rund 400 Meter nach dem Gredinger Ortsschild an der Straße von Greding nach Kaising. Unterwegs geben 21 Stationen – eine jede mit erläuternden Infotafeln – Einblick in den Lebensraum des Kaisinger Tals.

 

GPS-Daten:

» Plandaten für GPS-Gerät (Bitte mit der rechten Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter" auswählen.)

 

Länge und Gehzeit:

 

3 Kilometer  / 1 - 1 1/2 Stunden

Ausgangspunkt:

Parkplatz an der Verbindungsstraße Greding- Kaising (ca. 400 m nach Ortsende Greding rechts)

Karten:

Gredinger Wanderkarte, Landkreiswanderkarte „Jura“

 

 

 

 

 

 

 

 


 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 20.11.2018 14:54:29 ­