BEISTANDSCHAFT

Amtliche Beurkundungen


Die Urkundspersonen beim Jugendamt sind befugt, Urkunden aufzunehmen u.a. über
  • die Anerkennung der Vaterschaft zu einem nicht ehelich geborenen Kind (bereits vorgeburtlich möglich)

  • die jeweils erforderlichen Zustimmungserklärungen zur Vaterschaftsanerkennung
    (z. B. durch die Mutter oder deren gesetzlichen Vertreter; bereits vorgeburtlich möglich)
  • gemeinsame Sorgeerklärung für Kinder nicht verheirateter Eltern (bereits vorgeburtlich möglich)
  • die Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen eines jungen Erwachsenen bis zur Vollendung des 21.
    Lebensjahres
  • Unterhaltserstfestsetzungen oder Unterhaltsabänderungen
  • die Verpflichtung zur Erfüllung von Ansprüchen auf Unterhalt des
    Elternteils, der das Kind betreut (Betreuungsunterhalt)
  • Fertigung beglaubigter Abschriften der vorgenannten Urkunden

Die Beurkundungen sind gebührenfrei. Eine vorherige Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.
Bitte bringen Sie einen gültigen Lichtbildausweis und evtl. Unterlagen (z. B. Mutterpass, Beurkundungsersuchen, bisherige Unterhaltstitel) mit.

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 19.07.2018 21:15:34 ­