SPENDENAKTION "JEDER BÜRGER EIN EURO"
Veröffentlicht am 15.11.2017

Projekt III: Syrien


Wer? Kriegskindernothilfe

Logo KriegskindernothilfeDie Kriegskindernothilfe mit ihrem Hauptsitz in Roth bemüht sich vor allem um Kinder und deren Familien in Kriegs- und Kriesengebieten. Sie  stemmt eigene Projekte, übernimmt Patenschaften oder fördert Initiativen von Dritten. Die wichtigsten Tätigkeitsfelder sind  dabei die Nothilfe, das Gesundheitswesen und die Bildung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 (Logo: Kriegskindernothilfe e.V.)

 

Wo? Syrien / Aleppo

Landkarte Syrien (Karte: Free World Maps)

Kaum ein globaler Krisenherd war in den Medien wohl so präsent wie der Konflikt in Syrien. Mehr als 5 Millionen Menschen sind nach Schätzungen in den vergangenen Jahren aus dem Land geflohen - viele von ihnen nach Europa. Noch größer ist die Zahl deren, die innerhalb des Landes aus ihren Heimatstädten fliehen mussten und meist ohne jegliches Hab und Gut unterwegs sind. Seit 2011 herrscht in Syrien Bürgerkrieg - bereits im April 2016 schätzte der Sondergesandte der Vereinten nationen die Zahl der getöteten auf rund 400.000.    

Was? Medizinische Versorgung

KKNH Medical PointZugang zum Medical Point

Gemeinsam mit dem in Deutschland lebenden syrischen Ingenieur Dr. Adnan Wahhoud betreit die Kriegskindernothilfe insgesamt sechs Ambulanzen - darunter auch den "Medical Point Roth". Durch die medizinische Versorgung vor Ort wird den Menschen die Chance geben in Ihrem Heimatland zu bleiben und nicht die gefährliche Flucht in fremde Länder antreten zu müssen.

Fluchtursachen werden direkt vor Ort bekämpft - Dank engagierter Ärzte und der Hilfe der KKNH.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 11.12.2017 04:41:09 ­