PROJEKTE

Stromeffizienzprojekt


Strom sparen – Geld sparen – Umwelt schonen

Stromeffizienz Beratungsprojekt

Auf Initiative vom ENERGIEBÜNDEL Roth-Schwabach e.V. hat die ENA-Roth in zwei Pilotgemeinden im Landkreis Roth, Schwanstetten und Georgensgmünd, jeweils eine Aktion zur Stromeinsparberatung in Familien durchgeführt.

Durchführung der Aktion

In den einzelnen Kommunen konnten sich Familien für dieses Projekt bewerben. Insgesamt wurden sechs Familien ausgewählt. In deren Haushalten wurden an ausgewählten Stromverbrauchern, wie z.B.  Fernsehgeräten, Kühlschränken, Waschmaschinen, Wäschetrocknern und Wasserbetten,  Messgeräte installiert und der Stromverbrauch über verschiedene Zeiträume erfasst. Darüber hinaus wurden alle Stromverbraucher, von der Beleuchtung bis zum Elektroherd, mit seinen Verbräuchen erfasst.

Auswertung mit eigener Software

Für die Auswertung der gemessenen und erfassten Stromverbräuche hat die ENA-Roth ein Software-Programm entwickelt, das ein relativ schnelles und übersichtliches Auswerten der Daten ermöglicht. Mögliche Einsparungen, z.B. durch Veränderung der Nutzungszeiten oder durch Austausch des Leuchtmittels, können hiermit unkompliziert aufgezeigt werden.

Überraschende Ergebnisse – 30 % Einsparung möglich

Es wurde herausgefunden, dass in den einzelnen Familien mit relativ einfachen und günstigen Mitteln Einsparungen zwischen 15% und 72% möglich sind. Durchschnittlich sind Einsparmöglichkeiten von ca. 30% möglich.

Beratungsbericht

Zusätzlich wurde für die Beratungsempfänger ein umfangreicher Beratungsbericht erstellt.
Darin wurden die einzelnen Stromverbraucher im Hinblick auf mögliche Einsparungen durch Nutzungsänderungen oder ggf. durch Ersatz von verbrauchseffizienten Neugeräten dargestellt. Diesen Beratungsbericht kann jeder Bürger kostenfrei bei der ENA- Roth erhalten.

Kostenfreie Strommessgeräte

Wer selbst den Stromverbrauch einzelner Geräte zu Hause messen möchte, kann sich  bei der ENA-Roth kostenfrei Messgeräte ausleihen.

Die Beratungsaktion wurde von den jeweiligen Gemeinden finanziell unterstützt und von der ENA-Roth durch eine begleitende Beratung und Auswertung der Daten betreut.

Die ENA-Roth flankierte das Projekt mit Vorträgen, um aufzuzeigen, wo sich im Haushalt die kleinen und großen „Energiefresser“ befinden können. Vor dem Hintergrund der Zunahme der Weltbevölkerung und des fortschreitenden Klimawandels sollen die Bürger hinsichtlich eines vernünftigen Umgangs mit Energie sensibilisiert werden.

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 22.11.2017 10:13:45 ­