AKTUELLES

Mit einem Klick auf einen Blick rundum informiert


Wo ist der nächste Direktvermarkter? Macht es Sinn, über die Installation einer Solaranlage auf dem eigenen Hausdach nachzudenken? Ab sofort gibt es auf diese und ähnliche Fragen mit nur wenigen Klicks die Antworten buchstäblich auf einen Blick. Das neue Online-Geoportal des Landkreises macht`s möglich!

Geo-InformationsportalDahinter steht das „Geo-Informationssystem“ (GIS), das im Landratsamt von Thomas Steudel betreut und stetig mit Daten aus dem gesamten Landkreis „gefüttert“ wird. Was nach einer trockenen Faktensammlung klingt, ist für den Nutzer einfach zu bedienen, leicht zu erfassen und vor allem eines - es ist richtig praktisch!

Verknüpfte Daten

„Natürlich sind im Zeitalter von Google und Co. so gut wie alle Informationen jederzeit online verfügbar. Doch stehen diese Informationen oft in keinem räumlichen oder thematischen Zusammenhang und letztendlich fehlt einem dann doch der Gesamtüberblick“, erläutert Teamkollege Stefan Forster aus dem Fachbereich Kreisentwicklung, der das Geoportal mit auf den Weg brachte, die Ausgangssituation.

Aktuelles Beispiel: Wer sich gerne ehrenamtlich bei einem der Helferkreise für Asylbewerber engagieren möchte, findet im Geoportal einen landkreisweiten Überblick über die Helferkreise vor Ort in den Gemeinden samt Ansprechpartner.

Entscheidungshilfe

Beispiel Nutzung von Solarenergie: Das landkreisweite „Solardachkataster“, das ebenfalls auf dem Portal zu finden ist, macht es „Häuslebauern“ einfach(er), wenn die Entscheidung ansteht, ob ihr Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist.

Kurz die Adresse eingeben und über eine Karte lässt sich das eigene Haus ausfindig machen – inklusive farblich gekennzeichneter Dachfläche; farbig deshalb, da die Farbgebung Auskunft über die mögliche Eignung des Daches für eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage gibt.

Beispiel Direktvermarktung: Von A wie frisch gemosteter Apfelsaft bis Z wie „Ziegenkäse ab Hof“ reicht das Angebot der heimischen Direktvermarkter. Nur: Wer hat was und wo kann man es kaufen? Schließlich haben die Direktvermarkter weit mehr im Sortiment als sie oft auf Bauernmärkten anbieten können. Die Landkreis-Gesamtschau, für die immer erst im Vorfeld die Einzeldaten – oft aus verschiedenen Quellen - gesammelt und dann miteinander verknüpft werden müssen, liefert auch hier das Online-Geoportal.

Ständige Weiterentwicklung

Mit den Kartenthemen – Helferkreise für Asylbewerber, Kindertagesstätten, Solardachkataster, Containerstandorte, Akzeptanzpartner der Ehrenamtskarte, der „KuliNaTour“ und regionalen Produkten - ist das Geoportal online gegangen. Das Angebot wird nach und nach ergänzt um Themen, mit denen sich viele Bürger im Alltag auseinandersetzen.

Das Geoportal, das in Zusammenarbeit mit vielen Fachabteilungen des Landratsamtes entstand, ist eine praktische Ergänzung zu vielen Broschüren und ersetzt in vielen Fällen mühsames Kartenblättern. Ob zu Hause am PC bzw. Tablet oder unterwegs mit dem Smartphone – ab jetzt geht vieles papierlos, was bisher nicht möglich war. Jederzeit verfügbar und für alle Nutzer kostenlos.

Wirklich „fertig“ wird GIS-Administrator Thomas Steudel mit diesem Projekt nicht werden. So eine Plattform sei "nichts Statisches; sie lebt davon, dass Daten immer wieder aktualisiert werden und um Themenbereiche erweitert wird, denen Bürger im Alltag oft begegnen.“  Doch „ein guter Anfang ist gemacht“, erklärte Landrat Herbert Eckstein als das Geoportal dieser Tage erstmals „online“ ging.

Information:

Zugriff auf das Landkreis-Geoportal und weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.landratsamt-roth.de/geoportal. Für Fragen oder Anregungen zum Geoportal steht im Landratsamt Roth GIS-Administrator Thomas Steudel, Telefon (09171) 81-1208, Mail: gis@landratsamt-roth.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

zum Foto: Das neue Online-Geoportal des Landkreises liefert Informationen auf einen Blick, wozu es bisher oft zeitaufwändiges Nachschauen und Recherchieren bedurfte; Interaktive Karten, wie z.B. ein gebäudescharfes Solardachkataster, das Auskunft über die Eignung einzelner Dachflächen für die Nutzung von Solarenergie gibt, sind Teil des neuen Landkreis-Geoportals. Ein Klick genügt jetzt, um einen Gesamtüberblick zu haben.         Foto: lra

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 20.11.2017 03:13:29 ­