THEMEN

Gartenabfälle


Gartenabfallcontainer

Gartenabfallcontainer stehen in der Saison an 71 Standorten in Landkreis bereit

Trotz der Bemühungen vieler Gartenbesitzer, möglichst viele anfallende Gartenabfälle über den eigenen Komposthaufen zu verwerten, gibt es immer  wieder Ast- oder Strauchschnitt, der nicht so ohne weiteres dort unterzubringen  ist. Hierfür stehen an 71 Standorten im Landkreis, wovon 18 Dauerstandorte sind, die aufgestellten Großcontainer zur Verfügung. Die Anlieferer sollten jedoch darauf achten, dass sehr sperriges Astwerk zerkleinert in die Container geworfen werden sollte. Die Verdichtung des Grüngutes schafft dadurch sehr oft freie Platzkapazitäten. An den Dauerstandorten sind Containerpaten eingesetzt, die dafür sorgen, dass volle Container rechtzeitig vom beauftragten Abfuhrunternehmen Hofmann ausgetauscht werden.

Was gehört in die Sammelcontainer?


Die Sammelcontainer sind für größere Mengen an Strauch- und Rasenschnitt sowie Astwerk, Laub und andere Grünabfälle gedacht. Obst- oder Gemüsereste haben im Grüngut jedoch nichts verloren. Diese Küchenabfälle gehören auf den eigenen Komposthaufen oder in die Biotonne.
Das gesammelte Grüngut gelangt anschließend auf die Kompostieranlage der Firma Hofmann in Pyras. Dort entsteht aus dem Rohmaterial durch Kompostierung der „Rother Landkompost“. Die Qualität dieser Komposterde hängt von der Sortenreinheit des gesammelten Rohmaterials ab. Deshalb sollte man nur die oben genannten Gartenabfälle in die Großcontainer werfen.

Containerstandplätze sind keine Müllabladeplätze!


Das ist zwar bekannt, wird aber dennoch von einigen „Schmutzfinken“ kaum beachtet. Wenn Müllsäcke, Plastikeimer und anderer Unrat neben Containern abgestellt werden, verursacht das hohe Reinigungskosten, die letztlich alle bezahlen müssen. Ein weiteres Problem besteht in der Praxis einiger Anlieferer, die einfach ihr Grünmaterial abladen, obwohl der Container sichtbar schon überfüllt ist. In so einem Fall sollte man den nächsten Standort aufsuchen oder gleich zur Kompostieranlage nach Pyras fahren, falls man in der Nähe wohnt.

Kostenlose Anlieferung an der Kompostieranlage in Pyras möglich


Von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 12.30 bis 17.00 Uhr sowie samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr ist die Kompostieranlage in Pyras geöffnet. Die Anlieferung von Grüngut und Gartenabfällen für Privathaushalte ist kostenlos.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 23.11.2017 08:11:15 ­