Veröffentlicht am 14.01.2019

Sport ist im Verein am Schönsten! - Grußwort von Landrat Herbert Eckstein


Liebe Sportfreunde,Herbert Eckstein

ich freue mich, dass Sie zu unserer 39.Sportlerehrung in die Anton-Seitz-Sporthalle gekommen sind. Wir erleben miteinander einen unterhaltsamen Abend mit vielen Informationen, einem sehenswerten Sportprogramm, abgerundet mit einem fränkischen Buffet in der3. Halbzeit. Es ist der passende Rahmen, über 500 Sportlerinnen und Sportler zu ehren

Die Ausgezeichneten stehen stellvertretend für die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen in „ihren“ Vereinen. Ohne sie läuft nichts. Ihnen allen gilt mein großer Dank!

Ich will auch nicht wiederholen, was ich schon oft gesagt habe. Ohne meine Erfahrungen im Sportverein wäre ich nicht das geworden, was ich heute bin. Ich habe so vieles gelernt: mit Siegen und Niederlagen umzugehen, vor Menschen zu reden, sie zu trösten oder miteinander zu feiern und nebenbei noch viele gute, ehrliche Freunde gewonnen. Diese Kontakte haben bis heute gehalten. Es ist eine große Chance und schenkt wichtige Lebenserfahrung als junger Mensch Verantwortung als Trainer oder Betreuer zu übernehmen.

Gerade in einer Zeit, wo der Sport zunehmend kommerzialisiert wird – vor allem im Fußball – ist es wichtiger und sinnvoller denn je, selbst aktiv Sport zu machen und sich nicht als „Fernsehsportler“ von früh bis spät berieseln zu lassen.

Sport – Spiegelbild der Gesellschaft

Der Sport ist und bleibt mit allen positiven und negativen Auswirkungen ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.

Die großen Sportdachverbände, ob IOC, FIFA oder UEFA, sind ja die Negativbeispiele schlechthin. Da hilft nur eines: einfach den Fernsehkasten nicht einzuschalten, um die Fernsehquoten nicht in die Höhe zu treiben. Diese Organisationen sollen wirklich noch unsere Sportdachverbände sein? Sie sind Sportkonzerne und zunehmend Gelddruckmaschinen für Einige wenige.

Heute Abend erleben wir Sport live. Sportler, die es in unterschiedlichen Sportarten zu Topleistungen gebracht haben, weil sie mit unendlich viel Fleiß ihre Talente trainiert und
entwickelt haben. Ich hoffe, sie geben später ihre Erfahrungen in die Jugendarbeit der Vereine zurück.

Ich danke Ihnen allen, die sie sich in den Vereinen engagieren. Ich wünsche Ihnen ein gesundes, glückliches und
gesegnetes Neues Jahr!

 

Unser Motto gilt weiter: Sport ist im Verein am Schönsten!

Herzlichst –

Herbert Eckstein



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 13.12.2019 03:29:35 ­