Schweinedatenbank/Schweinekennzeichnung


Schweinekennzeichnung

Wer muss melden?

Melden muss jeder, der Schweine aufnimmt:

  • Landwirte,
  • Schlachthöfe,
  • Metzger,
  • Viehhändler,
  • Tiertransporteure,
  • Zuchtverbände und
  • Marktorganisatoren.
  • Schweinehalter können ihre Handelsorganisation dazu bevollmächtigen die Meldungen in ihrem Auftrag abzusetzen.

Die Frist für die Meldung beträgt 7 Tage ab der Übernahme.

Was ist zu melden?

Jeder der Schweine aufnimmt muss  

  • die Zahl der aufgenommenen Tiere,
  • die eigene Betriebsnummer,
  • und den Tag der Aufnahme an die Datenbank

melden.

Die Meldung kann mit Meldekarten, die vom LKV ausgegeben werden, oder über das Internet erfolgen. Die Internetmeldung ist schon jetzt möglich.

Für die postalische Übernahmemeldung aus mehreren Betrieben in einen Aufnahmebetrieb gibt es eine Sammelkarte.

Zusätzlich zu den Bewegungsmeldungen muss jeder Schweinehalter jährlich einmal zum Stichtag 01. Januar seinen Schweinebestand, getrennt nach Zuchtschweinen einschließlich Ferkel und Mastschweinen melden.

Wie kann man melden?

Jeder Betrieb, der melden will, muss in der Datenbank über einen entsprechenden Betriebstyp verfügen.

Meldeberechtigt sind die Betriebstypen: 

  • Viehhändler = 3
  • Schlachtbetrieb = 4
  • Transporteur = 5
  • landw. Schweinehalter = 31
  • sonstige Schweinehalter (nicht landwirtschaftlich)= 32
  • ein Meldevertreter mit Vollmacht = 17

Zur Meldung über das Internet ist außerdem eine sogenannte PIN (Persönliche – Identifikations – Nummer) und die Betriebsnummer (BALIS-Nr.) nötig.

Ein Rinderbetrieb mit Schweinehaltung, besitzt bereits eine Betriebsnummer und eine PIN.

Dieser Betrieb muss sich lediglich beim Landwirtschaftsamt den Betriebstyp Schweinehalter zuordnen lassen.

Dann kann er seine Stichtagsmeldung und die Meldungen der Zukäufe von Schweinen über das Internet absetzen.

Betriebe ohne Rinderhaltung werden ihre PIN bei der Regionalstelle, in Bayern das LKV, erhalten.

 

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2020
generiert am 01.04.2020 04:42:43 ­