AKTUELLES

Abschluss wird zum Startschuss für Neubeginn - Zeugnistag bei Bildungsmaßnahme „Neuer Start für Frauen“


14 Frauen haben erfolgreich an der Maßnahme „Neuer Start für Frauen“ teilgenommen und dafür in einer kleinen Feierstunde am Donnerstag, 1.Juni ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur die erstklassigen Ergebnisse, sondern auch der Mut, sich neu zu orientieren standen dabei im Mittelpunkt.

Neuer Start 2017 grossZum vierten Mal hat die Volkshochschule diese Weiterbildungsmaßnahme in Kooperation mit dem Landratsamt,demJobcenter und der Bundesagentur für Arbeit organisiert. Ziel ist es, Frauen, meist in der Lebensmitte und nach längerer Unterbrechung ihrer Berufstätig-keit, bei der Entwicklung von Zukunftsperspektiven und dem beruflichen Neuanfang zu unterstützen. In insgesamt 175 Unterrichtsstunden haben die Teilnehmerinnen aktuelle IT-Grundlagen erhalten, ihre Englischkenntnisse aufgefrischt und sich rund ums Thema Bewerbung fit gemacht. Zum Abschluss konnten sie ihre Kenntnisse in einem vierwöchigen Praktikum umsetzen.

Rednitzhembachs Bürgermeister Jürgen Spahl gratulierte im Namen der Volkshochschule im Landkreis Roth und empfahl den Absolventinnen, den gewonnenen Schwung mitzunehmen, gezielt für den Neubeginn einzusetzen und sich von Absagen nicht entmutigen zu lassen. Er hob außerdem die beispielhafte Vernetzung bei diesem Kooperationsprojekt hervor. Alle Partner setzten sich gemeinsam professionell für die Frauen in dieser speziellen Lebensphase ein.

Bürgermeister Ralph Edelhäuser betonte die positive Veränderung bei den Teilnehmerinnen. Von eher vorsichtigen, zweifelnden Einsteigerinnen an den ersten Tagen seien sie zu einem gut gelaunten, strahlenden Team zusammen gewachsen. Alle könnten stolz auf ihre Leistungen sein. Als Arbeitgeber konnte er sich während des Praktikums von dem besonderen Antrieb der Frauen überzeugen und spendete dafür Applaus und wünschte alles Gute für die Zukunft.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamtes, Claudia Gäbelein-Stadler, konnte grünes Licht für eine Fortsetzung des Projekts geben und rief die diesjährigen Absolventinnen zum Weiterempfehlen auf.

Arne Zielinski, Geschäftsleiter der VHS, verwies auf die Erfahrungen, die die Frauen bereits vor der Teilnahme am Kurs in ihrer familiären Umgebung erworben hatten und die sie offensiv einsetzen sollten. Diese zusammen mit den Kenntnissen aus dem „Neuen Start“ würden die beste Basis für einen Wiedereinstieg ins Erwerbsleben bilden.

Die Fachbereichsleiterin „Beruf“ der VHS, Karin Zargaoui, gratulierte als Projektleiterin zum mutigen Schritt, der viele in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt habe und dankte den Dozentinnen für ihren fachlichen Einsatz und die Fähigkeit, immer wieder neu zu motivieren. Sie freue sich sehr, dass nun schon so viele Frauen Hilfe bei der Neuorientierung erfahren konnten.

Dies war auch die einhellige Meinung der Teilnehmerinnen, die vom Teamgeist und dem guten Zusammenhalt innerhalb der Gruppe schwärmten. Der persönliche Austausch habe ebenso bereichert, wie die gewonnenen Kenntnisse in Zeitmanagement und am Computer und zum neuen Selbstvertrauen beigetragen. „Der Kurs hat mir sehr geholfen, meinen Weg weiter zu gehen“, meinte nicht nur eine Teilnehmerin. Herzlich dankten alle den Dozentinnen für die Motivation und Unterstützung.

Die Zeugnisübergabe wurde von Martin Dahlheimer stimmungsvoll am Klavier umrahmt. Der Nachmittag klang mit vielen Gesprächen aus und die Frauen konnten sich fast nicht losreißen aus dem Kreis der vertraut gewordenen Mitstreiterinnen. Nach diesem Abschluss bricht nun für alle die spannende Zeit der Umsetzung der neugewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen an.

Foto: Doßler, VHS

 

Dieses Seminar wird vom Freistaat Bayern aus Haushaltsmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 23.11.2017 06:24:25 ­