BURGEN UND SCHLÖSSER

Schloss Mörlach


Rokokoschlösschen aus dem Jahr 1775. Das ortseingesessene Geschlecht der Mörlacher wird seit dem frühen 12. Jahrhundert so genannt.

Schloss Mörlach

Bereits 1115 wird der Ortsteil Mörlach als Sitz Ministerialengeschlechts von "Immerla" erwähnt. Dieses Geschlecht der Merlacher hatte seinen Wohnsitz im heutigen Minettenheim, das noch heute von den einheimischen als Burgstall bezeichnet wird.

Größte Sehenswürdigkeit Mörlachs ist das gleichnamige Rokoko-Schlösschen in zentraler Ortslage, das 1775 von Christoph Adam Carl von Imhoff erbaut wurde. Es handelt sich dabei um ein dreistöckiges Schloß nach englischer Bauart mit 112 Fenstern und Stukkaturen vom Nürnberger Meister Johann Michael Krieger, der unter anderem die Pfarrkirche in Castell stuckiert hat. Im Schloss befindet sich heute ein Mustergut. 

Besonders sehenswert ist die kunstvolle Innenausstattung.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 22.11.2019 20:55:43 ­