Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Abfallwirtschaft
AKTUELLE INFORMATIONEN

Einfache Tipps zur Abfallvermeidung


Einfache Tipps zur Abfallvermeidung

Information Logo rot

In Deutschland fallen jährlich etwa 50 Mio. Tonnen Siedlungsabfälle an. Wir sind damit einer der größten Abfallverursacher in der EU. Jeder kann einen kleinen Beitrag leisten, um dies zu ändern.

 

Hier sind einfache Tipps, um im Alltag Abfälle zu vermeiden:

 

•    Einmaltüten (Plastik oder Papier) weglassen; lieber mit einem Korb, einem Rucksack oder anderen Taschen zum Einkaufen gehen.
•    Jeder Verzicht auf Einmalprodukte bedeutet Abfallvermeidung. (z.B. bei Coffee-to-go Bechern oder Mehrwerg- statt Einweggetränkeflaschen)
•    Lebensmittel wie Brot oder Wurst in wiedernutzbare Behältnisse einpacken.
•    Wochenmärkte oder Direktvermarkter als Alternative zu Supermärkten nutzen. (spart Um- bzw. Transportverpackungen)
•    Gezieltes Einkaufen von Lebensmitteln bewahrt diese vor der Tonne.
•    Einzelhändler vor Ort besuchen statt im Online-Handel einzukaufen. (spart Versandverpackungen)
•    Nicht jedem Trend folgen; wer sein Elektrogerät (z.B. Smartphone) weiternutzt, anstelle immer das neueste Modell anzuschaffen, spart Ressourcen und Müll.
•    Reparieren statt Wegwerfen. Hier kann u.a. ein Besuch in einem Repair-Cafe weiterhelfen.


Es werden sich nicht alle Abfälle mit diesen Tipps vermeiden lassen. Die richtige Nutzung der Sammelsysteme (z.B. für Glas, Papier, Bioabfall usw.) ist dann entscheidend, um eine möglichst hochwertige Verwertung zu erreichen.


Bei Fragen zum Thema Abfallvermeidung oder Abfalltrennung steht Ihnen die Abfallberatung des Landkreises Roth unter der Telefonnummer: 09171 811431 zur Verfügung.

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 22.10.2017 08:26:44 ­