Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Abfallwirtschaft
AKTUELLE INFORMATIONEN

Biotonne im Winter – Tipps und Tricks


BiotonneBiotonne im Winter – Tipps und Tricks
An kalten Tagen kann es vorkommen, dass Biotonnen nur teilweise entleert werden konnten, da der Inhalt an der Gefäßwand angefroren war. Damit die Abfuhr auch in den Wintermonaten effektiv durchgeführt werden kann, sollten folgende Tipps und Tricks zur Befüllung und Handhabung der Biotonne im Winter beachtet werden:

Feuchtigkeit vermeiden
In die leere Biotonne zuerst etwas grobes, möglichst trockenes Material eingeben. Geeignet ist beispielsweise Strauch- und Astschnitt oder einfach zerknülltes Zeitungspapier. Auf diese Weise wird überschüssige Feuchtigkeit aufgesaugt.
Die organischen Abfälle möglichst trocken einfüllen. Empfehlenswert ist es, die feuchten Bioabfälle etwas abtropfen zu lassen, bevor sie in die braune Tonne wandern.

Biomüll nie lose einwerfen – kompostierfähige Kunststofftüten nicht verwenden
Den Biomüll nie lose, sondern stets verpackt in die Biotonne geben. Hierfür können Papiertüten, Papiertücher oder Zeitungspapier verwendet werden. Sammeltüten aus kompostierfähigen Kunststoffen sind hierfür nicht geeignet und dürfen deshalb auch nicht eingesetzt werden! Bioabfälle, die lose im braunen Sammelgefäß landen, können sehr leicht am Tonneninneren festfrieren.

Geeignete Lagerung der Biotonne
Bei angekündigtem Frost vor der Leerung, die Biotonne - soweit möglich - vor der Abfuhr über Nacht an einer geschützten Stelle, beispielsweise in der Garage oder im Schuppen, aufbewahren.

Sortenreinheit oberstes Gebot
Egal ob Winter oder Sommer - zu jeder Zeit gilt das oberste Gebot: In die braunen Tonnen gehört nur Biomüll! Jede Verunreinigung mit anderen Abfällen, Plastik, Metallen oder gar Sondermüll verursacht hohe Kosten und beeinträchtigt den Kompostierungsvorgang massiv.

Weitere Informationen rund um das Thema erteilt die Abfallberatung des Landratsamtes, Ruth Röttinger unter Telefon 09171/81-1431, Fax: 09171/81-1252 oder unter ruth.roettinger@landratsamt-roth.de.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 20.01.2018 00:11:24 ­