Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Abfallwirtschaft
AKTUELLE INFORMATIONEN

Altfettverwertung macht Sinn


Altfett nicht in den Ausguss kippen – für eine sinnvolle Verwertung stehen kommunale Sammelstellen zur Verfügung.

Friteusenfett, Ölreste aus Sardinendosen oder verdorbene Speiseöle fallen in jedem Haushalt an und sollten in keinem Fall über die Kanalisation entsorgt werden. Rohre können so verstopfen und die Kläranlagen werden mit dieser Fracht stark belastet.

Abgabemöglichkeit an den Recyclinghöfen
Altfette aus Haushalten können an den Sammelstellen im Landkreis Roth abgegeben werden, damit es verwertet werden kann. Das etwas abgekühlte Fett sollte man in eine Dose, die vorher mit einer Plastiktüte ausgekleidet wurde, gießen. An den Sammelstellen kann dann das Fett aus der Dose und Tüte in das Sammelfass gestülpt werden. Damit ist sichergestellt, dass keine Fremdstoffe in die Altfettsammeltonne gelangen.





Folgende Altfett-Sammelstellen gibt es im Landkreis Roth:

Recyclinghof Georgensgmünd:
Montag bis Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und 12.30 - 16.00 Uhr, Samstag 9.00 - 12.00 Uhr

Recyclinghof Büchenbach
Montag bis Freitag 9.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Recyclinghof Wendelstein:
Montag 13.00 -. 18.00 Uhr, Dienstag bis Freitag 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr, Samstag 8.00 -13.00 Uhr

Recyclinghof Pyras (im Entsorgungszentrum Pyras):
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 und 12.30 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr.


Darüber hinaus kann Altfett auch an folgenden gemeindlichen Stellen abgegeben werden:
Abenberg: Kreisbauhof
Allersberg: Bauhof
Büchenbach: Kläranlage
Greding: Kläranlage (Freitag 9.00 – 11.00 Uhr)
Röttenbach: Bauhof

Sinnvolle Verwertung von Altfett
Das gesammelte Altfett wird in der Recyclinganlage der Firma Lesch in Thalmässing weiterverarbeitet. Eine Nachfrage bei Heiko Lesch ergab, dass das im Landkreis Roth gesammelte Altfett von hoher Sortenreinheit ist. Heiko Lesch bedankte sich für die tolle Mitarbeit der Landkreisbürger, die hiermit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Das in einem Schmelzbottich verflüssigte Altfett gelangt im Recyclingbetrieb in einen Dekanter, in dem Fett, Prozeßwasser und Feststoffe, wie Paniermehl oder Reste von Pommes frites, voneinander getrennt werden.

Beitrag zum Klimaschutz
Das gereinigte Fett dient beispielsweise als Grundlage zur Herstellung von Biodiesel. Dieser verringert in der Verwendung den Ausstoß des Treibhausgas CO₂. Auch in der Kosmetikindustrie, zur Herstellung von technischen Schmierölen oder als Treibstoff für Blockzeitkraftwerke finden Altfette als Ausgangsstoffe Einsatz.

Bei Fragen zur Abfallentsorgung steht die Abfallberatung des Landratsamtes Roth, Tel. 09171/81-1431, Fax.: 09171/81-1252, ruth.roettinger@landratsamt-roth.de gerne zur Verfügung.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 11.12.2017 01:09:25 ­