KINDER- UND JUGENDÄRZTLICHER DIENST

Schuleingangsuntersuchung - Feststellung der Schulfähigkeit unter körperlichen, geistigen, emotionalen und sozialen Gesichtspunkten


Für Sie und Ihr Kind beginnt bald ein neuer Lebensabschnitt:

Ihr Kind kommt in die Schule!

Unser Team aus Ärzt*innen und Fachkräften der Sozialmedizin steht Ihnen gerne beratend zur Seite, deshalb untersuchen wir Ihr Kind vor der Einschulung. Auf diese Weise können gesundheitliche Störungen frühzeitig erkannt werden, die für den Schulbesuch von Bedeutung sein könnten.

Die Schuleingangsuntersuchung umfasst bei allen Kindern ein Screening mit Seh-, Hör-, Sprach- und Entwicklungstests durch die Fachkraft der Sozialmedizin. Die Vorlage des Impfbuches und des gelben Kinder-Untersuchungsheftes mit der durchgeführten U9 sind verpflichtend.

Die schulärztliche Untersuchung durch das Gesundheitsamtes ist nur notwendig, wenn bei Ihrem Kind  die U9 (60. bis 64. Lebensmonat) versäumt wurde. In Einzelfällen kann dafür ein zweiter Termin notwendig sein.

Alle diese Untersuchungen sind kostenlos. Den Termin erhalten Sie über den Kindergarten Ihres Kindes oder bei Nichtbesuch eines Kindergartens von Ihrem Gesundheitsamt.

Zur Untersuchung sollen

• der ausgefüllte Anamnesebogen
• ein vorhandenes Impfbuch und
• der namentliche Nachweis der U9 (gelbes Kinderuntersuchungsheft)

vorgelegt werden.

Falls vorhanden, geben sie bitte die Brille, das Hörgerät, den Gesundheitspass (z.B. Allergiepass, Diabetikerausweis o. ä.) oder den Schwerbehindertenausweis mit.

Bitte beachten Sie:

Die Schuleingangsuntersuchung betrifft alle Kinder, die bis zum 30.09.2014 geboren sind, auch die sogenannten „Korridorkinder“. Der Schule muss eine Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung vorgelegt werden. Die Teilnahme an dieser Untersuchung ist nach Art. 14 des Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutz-gesetzes und Art. 80 des bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen verpflichtend, ebenso wie der Nachweis der U9.

Die Befunde der Schuleingangsuntersuchung in Bayern werden in anonymisierter Form (ohne Name und Anschrift) dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit übermittelt und dort statistisch ausgewertet. So werden wichtige Erkenntnisse über den aktuellen Gesundheitszustand der Kinder in Bayern gewonnen.

Für Rücksprachen stehen unsere Ansprechpartnerinnen für die Stadt Schwabach und den Landkreis Roth gerne zur Verfügung:

  • Frau Bauer-Helmstetter (Allersberg, Hilpoltstein, Roth): Mittwoch von 8.00 - 12.00 Uhr (09171 81-1637)
  • Frau Bilek (Schwabach, Rednitzhembach, Röttenbach, Kammerstein, Rohr): Dienstag von 8.00 - 12.00 Uhr (09171 81-1633)
  • Frau Maget (Greding, Heideck, Thalmässing): Montag von 8.00 – 12.00 Uhr (09171 81-1628)
  • Frau Röck (Abenberg, Büchenbach, Georgensgmünd, Schwanstetten, Spalt, Wendelstein): Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr (09171 81-1643)

Wir wünschen allen Schulanfängern einen guten Start, viel Freude und Erfolg beim Lernen!

 

LINKS UND UNTERLAGEN

 

>>Anamnesebogen 2020 zum Ausfüllen

 

>>Anregung zur Förderung der Motorik

 

>>Anregung zur Förderung der Wahrnehmung

 

>>Schaubild Schulfähigkeit

 



Zum Thema Kindergesundheit von der Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung:
www.kindergesundheit-info.de/

Zum Thema gesunde Schulverpflegung:
www.bestellen.bayern.de/shoplink/lgl_ges_00007.htm



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2020
generiert am 18.02.2020 10:29:36 ­