INFORMATIONEN ZUR KFZ-ZULASSUNG

Umschreibung innerhalb des Landkreises



Umschreibung/Halterwechsel eines Fahrzeuges innerhalb des Landkreises Roth

Wenn Sie ein Fahrzeug mit einem RH- oder HIP-Kennzeichen gekauft haben, liegt ein Halterwechsel vor. Das Fahrzeug muss nun auf Sie zugelassen werden.

Dazu bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Versicherungsbestätigung (EVB-Nummer)
  • Hauptuntersuchungsbericht (Original-Prüfbericht TÜV, DEKRA, o.ä.)
  • Nachweis über Sicherheitsprüfung (SP) bei prüfpflichtigen Fahrzeugen gem. Anlage VIII zur StVZO
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass (auch der vertretenden Person)
  • bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes / Handelsregisterauszug
    bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister
  • Vollmacht bei Vertretung
    mit Einverständniserklärung, dass dem Bevollmächtigten kraftfahrzeugsteuerliche Verhältnisse bekanntgegeben werden dürfen
  • bei minderjährigen Fahrzeughaltern: Einverständniserklärung beider Eltern oder des Vormundes mit Personalausweis(en)
  • SEPA-Mandat für Kraftfahrzeugsteuer

Grundgebühr: 19,30 EUR
bei außerbetriebgesetzten Fahrzeugen erhöht sich die Gebühr auf 29,60 EUR
zusätzlich 0,30 EUR pro benötigte Siegelplakette

Bei Umstellung auf EU-Papiere fällt zusätzlich eine Gebühr von 8,70 EUR an.

Hinweis:
Auch bei Umschreibung innerhalb eines zugelassenen Fahrzeuges ist es möglich, sich ein Wunschkennzeichen auszusuchen, hierzu ist es allerdings erforderlich,
die bisherigen Kennzeichen bei der Zulassungsstelle entwerten zu lassen.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2020
generiert am 18.02.2020 10:27:28 ­