Sie sind hier:» Home» FREIZEIT & TOURISMUS
AKTUELL: TOURISMUS, KULTUR & FREIZEIT

Preisverleihung „Schreibe…“ 2019


Der Landkreis Roth prämierte die Nachwuchsliteraten des diesjährigen Literaturwettbewerbs zum Thema „Klima- und Umweltschutz“ im Haus des Gastes in Hilpoltstein. 77 junge Menschen haben ihre Gedanken und Ideen zu diesem großen und aktuellen Thema zu Papier gebracht und die Beiträge eingereicht. Eine Jury aus Schriftstellern und Vertretern der Heimatzeitungen sowie der Landkreisschulen und Naturschutzverbände haben daraus die Preisträger der drei verschiedenen Altersgruppen ausgewählt.

Preisträger Schreibe... 2019

Zum vierten Mal veranstaltete der Landkreis Roth den Jugendliteraturwettbewerb "Schreibe ..." Im Jahre 2007 lautete das Thema des ersten Wettbewerbs "Zukunft", 2011 machten sich die Teilnehmer Gedanken zum Thema "Verwandlungen" und 2016 stand die "Heimat" im Mittelpunkt . Beim diesjährigen Wettbewerb waren Gedanken zum „Klima- und Umweltschutz“ gefragt. Damit glaubte man den Zeitgeist getroffen zu haben und  von Beiträgen überrannt zu werden, so Landrat Herbert Eckstein bei der Preisverleihung. Doch nach der Rekordzahl von 166 Beiträgen beim Schreibwettbewerb 2016 nahmen am aktuellen nur 77 Kinder und Jugendliche teil.

Landrat Herbert Eckstein konnte zur diesjährigen Preisverleihung im vollbesetzten Maria-Dorothea-Saal im Haus des Gastes in Hilpoltstein die Preisträger mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern sowie zahlreiche Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben begrüßen. Sein besonderer Dank galt den Mitgliedern der Jury, die aus den eingereichten Arbeiten die Preisträger ermittelt hatten. Im Einzelnen gehörten der Jury an: Monika Martin, Bianca Heckl, Klaus Schamberger, Gerd Berghofer, Klaus Hübner, Thomas Pfister, Albert Rösch, und Robert Unterburger. Musikalisch umrahmten Sängerin Leonie Kerl mit ihrer Lehrerin Nadja Lea Letzgus am Klavier, beide von der Musikschule Hilpoltstein, die Preisverleihung.

Elisabeth-Engelhardt-Literaturpreisträgerin Monika Martin hob bei ihrer Laudatio auf die Preisträger hervor wie kreativ viele Beiträge waren. Sie zeigte sich beeindruckt von den Ideen und Texten vieler Nachwuchsautoren.

Die anschließende Preisverleihung nahmen Landrat Herbert Eckstein und Norbert Bickel von der Sparkassenstiftung vor. Jeder Preisträger erhielt eine Urkunde und ein kleines Preisgeld in Form von Buchgutscheinen überreicht. Insgesamt wurden jeweils drei Sieger in drei Geburtsjahrgängen ausgezeichnet.

Beim Geburtsjahrgang 2009 und jünger wurden Fabian Stolle von der Grundschule Wendelstein, Ida Strohmaier von der Grundschule Röthenbach / St. W. und Dominik Negelmann von der Grundschule Allersberg ausgezeichnet.

In der zweiten Kategorie wurden die Preisträger der Geburtsjahrgänge 2006 bis 2008 ausgezeichnet. Der erste Platz ging an Sina Gottwald aus Georgensgmünd. Den zweiten Platz erreichte Jule Inzenhofer von der Waldorfschule Wendelstein. Dritte Preisträgerin wurde Helena Braun aus Schwanstetten vom Gymnasium Wendelstein.

Bei den 14- bis 16-jährigen ging der erste Platz an Lea Inzenhofer von der Waldorfschule in Wendelstein. Platz zwei erreichte Veronika Walschmidt aus Roth von der Realschule Roth. Den dritten Platz belegte Adrian Lepaja, der ebenfalls die Realschule Roth besucht.

Ausgezeichnet mit einer Anerkennungsprämie von 50 Euro wurden teilnehmende Schulklassen, die sich geschlossen am Schreibwettbewerb 2019 beteiligt hatten. Ganz besonders kreativ zeigte sich hier die Ethikklasse der fünften Jahrgangsstufe von der Realschule Roth mit ihrer Lehrerin Frau Braun. Hier reichten die Ideen von der Flaschenpost in einer Plastikflasche bis zum Umwelt-Comic im Großformat.

Auch folgende Schulklassen erhielten eine Aufbesserung von 50 Euro für die Klassenkasse: Klasse 9 der Realschule Roth (Lehrkraft: Frau Gußner), Klasse 4 der Grundschule Wendelstein (Lehrkraft: Frau Aurich) und die 4. Klasse der Grundschule Röttenbach-Mühlstetten mit ihrer Lehrerin Frau Bachmann-Wieder.

Mehrere Preisträger trugen im Anschluss an die Preisverleihung ihre Siegertexte vor. Hier wurde deutlich, mit welcher Kreativität und großem Einfallsreichtum die Kinder und Jugendlichen ihre Ideen und Visionen zum Thema Klima- und Umweltschutz zu Papier gebracht hatten. Die vorgetragenen Texte zeigten die tiefgründigen und auch berührenden Gedanken ihrer Verfasser. Für ihre Siegertexte erhielten die jungen Leute einen herzlichen Applaus von den Zuhörerinnen und Zuhörern.

Die Preisträger und Siegertexte finden Sie hier.

  



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 20.11.2019 02:14:16 ­