ARTIKEL

Projekte der Sitzung am 12. Dezember 2018


LAG ErLebenswelt Roth
Projektbeschreibung zur Vorstandssitzung am 12.12.2018

Projekttitel: Familienerlebnispfad Burg Heideck am Schloßberg
Projektart: Einzelprojekt
Projektträger: Stadt Heideck

Das Projekt leistet einen Beitrag zu den Handlungszielen des Entwicklungsziels 4: „Nachhaltige, wirkungsvolle, erlebbare Beteiligung von Jugendlichen unterstützen“:

  •  Handlungsziel 1: „Zielgruppenspezifische und zeitgemäße Beteiligungs-formen für Jugendliche entwickeln"
  •  Handlungsziel 3: „Engagement und Initiativen für und von Jugendlichen unterstützen"
  •  Handlungsziel 4: „Junge Menschen für Heimat interessieren und an die Region binden"

Das Projekt leistet einen Beitrag zu folgenden Handlungszielen des Entwicklungsziels 1: „Touristisches Profil schärfen, regionale Identität stärken und erlebbar machen“:

  • Handlungsziel 2: „Vorhandene Angebote und Infrastruktur qualitativ verbessern und räumlich vernetzen"
  • Handlungsziel 4: „Bewusstsein für den Wert der Region bzw. Heimat schaffen und regionale Besonderheiten erlebbar machen"


Projektkurzbeschreibung:

Der Schlossberg ist ein Naherholungsziel im Gebiet der Stadt Heideck. Von einem Parkplatz im Ortsteil Schlossberg führt ein Wanderweg von ca 2 km Länge zu einem Spielplatz, der in den 70er Jahren im Zuge eines  Naherholungskonzeptes angelegt wurde. Dieses Konzept soll zeitgemäß überarbeitet und neu gestaltet werden, um den Schlossberg als Ausflugsziel für den sanften Tagestourismus aus dem Umland attraktiv zu gestalten.

Der Erlebnisbereich „Wie lebten die Ritter“ lässt auf spielerische Weise Aspekte des Lebens auf einer Ritterburg nachvollziehbar werden. Mit verschiedenen Spiel- und Erlebniselementen und dazugehörigen Infotafeln kann geschichtlich Wissenswertes über die Ritterzeit und das Mittelalter auf aktive Weise vermittelt werden.

Der Bereich „Aktiv und Ausruhen“  ermöglicht Familien und Gruppen eine besondere Bewegungserfahrung: Einen Niedrigseilgarten (maximale Höhe 1m), in dem Koordinations- und Bewegungsfähigkeiten gestärkt und Sinneserfahrungen gefördert werden. Um die Nutzung durch Gruppen (Vereine, Schulen, Kitas) zu fördern, werden Vorschläge zu  einer Nutzung des Niedrigseilgartens mit kooperativen Gruppenspielen auf einer Infotafel mit dargestellt. Bei so viel Aktivität wird dann auch ein ungewöhnlicher Ruhebereich mit Hängematten, Pavillon, Steg und Wellenliegen angeboten, die die Blickbeziehungen des harmonisch gelegenen Ortes ins Tal hervorheben und zum Aufenthalt einladen.


Projektziele:

  • Freizeitangebote für Familien stärken und ausbauen
  • Förderung von Tagestourismus
  • Aufwertung eines vorhandenen Wanderweges
  • Schaffung eines attraktiven Bildungsangebots für Schulklas-sen und Kindergärten
  • Berücksichtigung des Bildungsaspekts im Freizeitangebot an einem historischen Ort
  • Aktive Einbeziehung von Vereinen und Schulen, Förderung des Gemeinschaftslebens
  • Heimatgeschichte erlebbar machen

Gesamtkosten: 166.000 € brutto
Fördermittel der LAG ErLebenswelt Roth e. V.  83.703 € aus dem Einzelprojekttopf der LAG ErLebenswelt Roth
Eigenmittel der LAG ErLebenswelt Roth e. V.    -    

Abstimmungsergebnis:

Anwesend:     Vorstandsmitglieder, davon   Wirtschafts- und Sozialpartner

Mit      gegen      Stimmen angenommen

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 12.12.2018 15:08:47 ­