Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Wirtschaft
AKTUELLES

Gentechnikfreier Landkreis Roth


Das Bündnis „Gentechnikfreier Landkreis Roth“ arbeitet erfolgreich. Der Landkreis Roth sowie alle Städte und Gemeinden haben sich gegen Agro-Gentechnik auf ihren Grundstücken ausgesprochen. Futtermittelhändler im Landkreis bieten gentechnikfreie Futtermittel für Landwirte und Verbraucher an. Das ist die entscheidende Voraussetzung, damit auch Lebensmittel wie Fleisch, Milch und Eier ohne Gentechnik produziert werden können. Seit vergangenem Jahr gibt es auch in den Supermärkten Produkte wie Frischmilch und H-Milch mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ zu kaufen.

Logo Agro-Gentechnikfreier Landkreis

Abstimmung im Internet

Um den Widerstand gegen die Agro-Gentechnik auch sichtbar zu machen, sind überall große Schilder „Agro-Gentechnikfreier Landkreis“ mit der Aufforderung zur Abstimmung im Internet aufgestellt. Auf der Webseite des Bündnisses kann man sich seit Beginn der Aktion in eine Landkreiskarte mit seiner Stimme eintragen.

Gentechnikfrei einkaufen

Jeder Einzelne kann mit seinem Einkauf dazu beitragen, Agro-Gentechnik zu verhindern. Gerade bei Fleisch, Milch und Eiern enthalten die Futtermittel sehr oft gentechnische Bestandteile. Verlangen Sie in ihren Supermärkten Produkte mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ und kaufen Sie Bioware. Fragen Sie beim Kauf von Eiern oder Fleisch außerdem direkt nach, ob die Tiere „gentechnikfrei“ gefüttert wurden. Auch Direktvermarkter im Landkreis bieten Lebensmittel ohne Gentechnik an.

Diese finden Sie auf der Webseite des Bündnisses www.zivilcourage-roth-schwabach.org.
 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 23.11.2017 08:06:06 ­