ADVENTSKALENDER

Der 15. Tipp des Energiespar-Adventskalenders: Effizientes Heizen


Im Adventskalender Tipp elf ging es um die richtige Einstellung Ihrer Heizung. Der 15. Tipp verrät Ihnen nun, auf was Sie beim Heizen sonst noch achten können, um die Advents- und anschließenden Feiertage mit der Familie in warmen Räumen verbringen zu können. Gleichzeitig wirken Sie dadurch dem Klimawandel entgegen.

Effizientes Heizen tut dem Klima gut. Sie können bis zu sechs Prozent der Heizkosten einsparen, wenn Sie die Raumtemperatur nur um ein Grad senken. In der Regel reichen 20°C Raumtemperatur vollkommen aus. Tragen Sie deshalb lieber zu Weihnachten einen Pulli statt eines T-shirts und sparen Sie Energie statt schädliche Treibhausgasemissionen zu produzieren. Wem es dennoch immer noch zu kalt sein sollte, dem hilft eine schöne warme Kuscheldecke.

Individuelle Raumtemperatur

Außerdem ist eine individuelle Raumtemperatur entscheidend. Die Temperaturen in den Räumen sollten der jeweiligen Nutzung angepasst werden. So können beispielsweise Schlafzimmer oder Küche auch bei niedrigeren Temperaturen benutzt werden.

Vor allem über Nacht kann die Temperatur im ganzen Haus gesenkt werden. Bereits zwei Stunden vor dem Schlafengehen kann in der Regel die Heizung runtergedreht werden.

Türen zu

Heizen heißt aber auch „Türen zu“. Die Türen von beheizten Räumen sollten immer geschlossen bleiben, damit keine Wärme verloren geht und die Heizung nicht stärker nachheizen muss. Die Türen zu weniger beheizten Räumen sollten Sie ebenfalls geschlossen halten, denn bei offenen Türen kann sich durch das Auftreffen von warmer auf kalte Luft Schimmel bilden.

Hitzestau durch Vorhänge

20 Prozent mehr Energie wird zudem gebraucht, wenn Heizkörper durch Vorhänge oder dicht an der Heizung stehende Möbel verdeckt sind. Es kommt zu einem Hitzestau am Heizkörper, da die Wärmezirkulation im Raum verhindert wird. Dadurch muss sich die Heizung stärker erhitzen als ohne Abdeckung, was wiederum mehr Energieaufwand und höhere Heizkosten bedeutet.

So bald sich die Wärme nicht mehr gleichmäßig im Heizkörper verteilt oder Sie ein Gluckern hören, ist es übrigens höchste Zeit, Ihre Heizung zu entlüften. Denn nur dann kann die Heizung effizient arbeiten.



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 13.12.2019 14:24:55 ­