Sie sind hier:» Home» LEBEN & ARBEITEN» Verbraucherschutz

Willkommen bei der Lebensmittelüberwachung im Landkreis Roth

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher.

  • Interessiert Sie die Organisation und das Aufgabengebiet der Lebensmittelüberwachung des Landkreises Roth?
  • Oder möchten Sie im Speziellen mehr darüber erfahren, welche Aufgaben wir zum Schutz des Verbrauchers wahrnehmen?
  • Wie und in welchen Branchen Betriebsüberprüfungen durchgeführt werden?
  • Vielleicht wollten Sie schon immer wissen, was die Lebensmittelüberwachung unternimmt, um Lebensmittel, Tabakwaren, kosmetische Mittel, Bedarfsgegenstände und freiverkäufliche Arzneimittel auf ihre einwandfreie Beschaffenheit zu überprüfen?
  • Oder was können Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher unternehmen, um sich über fehlende Hygiene in einem Lebensmittelbetrieb oder ein gekauftes und nicht mehr einwandfreies Lebensmittel zu beschweren oder sich zur allgemeinen Lebensmittelwarenkunde und über aktuelle Rechtsvorschriften zu informieren?

Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie bei der Lebensmittelüberwachung des Landkreises Roth.

Die Lebensmittelüberwachung des Landkreises Roth hat ihren Sitz am Landratsamt Roth, Weinbergweg 1, 91154 Roth. Die fünf Lebensmittelüberwachungsbeamten sind überwiegend im Außendienst tätig. Der Landkreis ist in fünf Gebiete eingeteilt.

 

Vorgaben für eine effiziente Überwachung

Gesetzliche Grundlagen der amtlichen Lebensmittelüberwachung sind verschiedene EU-Verordnungen (insbesondere die Basisverordnung VO (EG) Nr. 178/2002 sowie VO(EG) Nr. 882/2004, die die amtlichen Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts usw. regelt), das Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFBG) sowie weitere Gesetze, Verordnungen und Vorschriften auf Bundesebene und in Bayern.

 

Der Werdegang zum Lebensmittelüberwachungsbeamten

  • abgeschlossene Berufsausbildung sowie Berufserfahrung innerhalb der Lebensmittelbranche
  • erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem Lebensmittelhandwerksberuf oder staatl. geprüfter Techniker im Lebensmittelhandwerk
  • zweijährige staatliche Ausbildung zum Lebensmittelüberwachungsbeamten
  • nach zweijähriger praktischer Tätigkeit als Lebensmittelüberwachungsbeamter Lehrgang zum Ermittlungsbeamten der Staatsanwaltschaft

Die Lebensmittelüberwachungsbeamten des Landkreises Roth stehen den Bürgerinnen, Bürgern und Gewerbetreibenden bei Fragen zur Seite. Die Auskünfte sind für Verbraucher und Gewerbetreibende kostenlos.

Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 20.02.2017 14:25:07 ­