AKTUELLES/PRESSE

Klimapakt der Metropolregion Nürnberg verabschiedet


Paris und die Folgen: Das UN-Klimaprotokoll vom Herbst 2015 und andere neue politische Rahmenbedingungen haben dazu geführt, dass die Metropolregion Nürnberg ihre Klimaziele neu definiert hat.

Im Jahr 2012 stimmte der Landkreis Roth dem gemeinsam erarbeiteten Klimapakt der Metropolregion Nürnberg zu. Dieser wurde nun im Hinblick auf die Pariser Klimaschutzbeschlüsse von 2015 fortgeschrieben und aktualisiert.

Zentrales Ziel ist die Reduzierung der CO2-Emissionen für die gesamte Metropolregion Nürnberg bis 2050 um bis zu 95 Prozent – im „alten“ Klimapakt war noch eine Reduzierung um 80 Prozent vorgesehen. Wichtiger Bestandteil des Klimapaktes ist die Stadt-Land-Kooperation, um in der Gesamtheit die angestrebte Energie-Einsparung in der Metropolregion zu erreichen.

Aktuelle Prognosen legen allerdings nahe, dass die Metropolregion Nürnberg das neue Klimaziel um rund 30 Prozentpunkte verfehlen könnte – und das, obwohl sie den Status einer Modellregion für eine dezentrale Energiewende in Deutschland anstrebt.
Die Prognose der Energieverbrauchswerte kommt zu folgenden Ergebnissen: Der Endenergiebedarf der Metropolregion Nürnberg wird sich bis 2050 um rund 22 Prozent verringern und der Anteil der regenerativen Energien wird bis 2050 beständig wachsen. Doch das reicht nur, um die CO2-Emissionen in der Metropolregion Nürnberg bis 2050 um maximal 58 Prozent zu verringern. Es bleibt also eine Lücke von rund 30 Prozentpunkten – um diese Lücke zu schließen, werden im Forum „Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ weitere Aktivitäten entfaltet. Darüber hinaus sollen von Seiten des Forums entsprechende Forderungen an die Politik formuliert werden.

In folgenden fünf Bereichen sollen strategische Maßnahmen zur Umsetzung des Klimapakts beitragen:

· Gestaltung des Strommarktes durch Entwicklung intelligenter Netzstrukturen und Netzsteuerung

· Gestaltung des Wärmemarktes

· Klimafreundliche, stadtverträgliche und nachhaltige Mobilität

· Klimafreundliche Landwirtschaft

· Ausbau und Stabilisierung der Erneuerbaren Energien in Stadt und Land

 

Die Städte und Landkreise der Metropolregion Nürnberg bekennen sich mit dem Beschluss des Klimapaktes 2017 zu einer anspruchsvollen klimapolitischen Zielsetzung. Nun machen sich 30 Klimaschutzmangerinnen und -manager in der Metropolregion Nürnberg, die in einem Initiativkreis miteinander im Austausch sind, an die Umsetzung der Klimaschutz-Beschlüsse.

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 17.11.2017 22:16:10 ­