Sie sind hier:» Home» FREIZEIT & TOURISMUS» Sehenswertes» Museen
WEITERE MUSEEN

Drechsler- und Metalldrückermuseum Wendelstein


Drechselprodukte

Drechseln und Metalldrücken haben in Wendelstein eine lange Tradition. Beim Drechseln

werden von dem sich drehenden Werkstück mit einem Stahl gleichmäßig Späne abgelöst.
Dadurch wird es in die gewünschte Form gebracht. Beim Metalldrücken wird eine Metallscheibe
drehend auf eine Form gedrückt. Beide Handwerke sind mittlerweile – bis auf einen
Metalldrückbetrieb – aus Wendelstein verschwunden, doch das Drechsler- und Metalldrückermuseum
erinnert an ihre Technik und Geschichte.


Das Drechseln geht in Wendelstein zurück auf die Messerer des Mittelalters. Mit dem Aussterben
dieses Handwerks erhielten die Drechsler eine immer größere Bedeutung. Ihren
Höhepunkt erreichte diese Entwicklung im Jahr 1919: Zu dieser Zeit gab es 25 Drechslereien
im Ort. Das Metalldrückerhandwerk kam im 19. Jahrhundert nach Wendelstein. Bald war
es nach den Drechslern die zweitgrößte Berufsgruppe. Die Metalldrücker fertigen Schalen,
Becher und Pokale, aber auch technische Teile für die Industrie.


Heute sind beide Handwerke bis auf einen Metalldrücker verschwunden. Das Drechslerund
Metalldrückermuseum in Wendelstein will die Erinnerung an die jahrhundertealte Tradition
dieser beiden Berufe erhalten. So zeigt es historische Maschinen, Werkzeuge, Geräte
und Produkte der beiden Handwerkszweige. Besonders sehenswert ist eine komplette
Drechsler-Werkstatt mit Transmissionsantrieb.

 

Drechsler- und Metalldrückermuseum
Wendelstein
Schwabacher Str. 25 • 90530 Wendelstein
Tel.: 09129 7688
E-Mail: hfthiering@t-online.de
www.heimatverein-wendelstein.de

Öffnungszeiten
April – Oktober:
1. So. im Monat 14–17 Uhr
sowie nach Vereinbarung



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2018
generiert am 20.09.2018 16:46:37 ­