LANDTAGSWAHLEN

Allgemeine Informationen zu Landtagswahlen


Die Abgeordneten des Bayerischen Landtages werden auf die Dauer von fünf Jahren in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer und geheimer Wahl nach einem verbesserten Verhältniswahlrecht gewählt (Art. 19 Landeswahlgesetz - LWG).

Bis zur Wahl im Jahr 1998 fanden die Wahlen in einem Turnus von vier Jahren statt.

Jeder Regierungsbezirk bildet einen Wahlkreis (Art. 5 Abs. 1 Landeswahlgesetz  - LWG).

Grundsätzlich bildet jeder Landkreis und jede kreisfreie Gemeinde einen Stimmkreis; soweit es der Grundsatz der Wahlgleichheit erfordert, sind - davon abweichend - räumlich zusammenhängende Stimmkreise zu bilden (Art. 5 Abs. 2 Sätze 1 und 2 LWG).
Im Rahmen der Stimmkreisreform im Jahr 2001 kamen die Gemeinden Haundorf,  Pfofeld, Theilenhofen und die Märkte Absberg und Pleinfeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) zum Stimmkreis 513 Roth, der zuvor mit dem Landkreis Roth identisch war, hinzu.
Aufgrund der Veränderungen der Einwohnerzahlen in den Stimmkreisen ergab sich ein abermaliger Anpassungsbedarf (Landtagsdrucksache 15/5473). Mit Gesetz vom 26. Juli 2006 wurden die Stimmkreise dahingehend geändert, dass der Stimmkreis 512 Roth (ehem. 513) nunmehr wieder mit dem Landkreis Roth identisch ist.

Die letzten Landtagswahlen fanden am 14.10.2018 statt. Die nächsten Landtagswahlen finden 2023 statt.


Rechtsgrundlagen:

Gesetz über Landtagswahl, Volksbegehren und Volksentscheid
(Landeswahlgesetz - LWG);
Wahlordnung für Landtagswahlen, Volksbegehren und Volksentscheide
(Landeswahlordnung - LWO)

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 20.09.2019 16:22:57 ­