Sie sind hier:» Home

"Wir sind die Hälfte" - Landrätin für ein paar Stunden


Im Rahmen der Aktion "Wir sind die Hälfte" machen Frauen auf die nach wie vor mangelnde Chancengleichheit aufmerksam. Im Landkreis Roth übernahm mit Leni Meermann eine junge Frau für ein paar Stunden den Job an der Landkreis-Spitze.

Text: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung // Robert Gerner - Bilder: LRA ROTH

LANDKREIS ROTH - Zu Beginn der Sitzung waren die (männlichen) Kreisräte sichtlich irritiert. Vorne, an der Kopfseite des Sitzungssaals im Landratsamt, hatten zwar wie immer Herbert Eckstein und die Spitze seiner Verwaltungsriege Platz genommen. Doch zwischen Eckstein und seinem Kämmerer Jürgen Lafere hatte sich Leni Meermann gezwängt. Solange es nicht allzu politisch wurde, übernahm die junge Frau die Sitzungsleitung.

Aber wie solle man Meermann jetzt anreden? Mit "Frau Landrätin" versuchte es einer aus dem zwölfköpfigen Kreisausschuss, der am Montagnachmittag tagte. Später einigte man sich auf "Frau Sitzungsleiterin". Meermann begleitete den tatsächlichen Landrat Herbert Eckstein an diesem Montag bei mehreren Terminen. Es war Teil der Aktion "Wir sind die Hälfte", bei der Mädchen und (junge) Frauen auf die nach wie vor mangelnde Chancengleichheit aufmerksam machen wollten und wollen.

Rund um den Internationalen Mädchentag (11.Oktober) gab es verschiedene Wege, wie das Ansinnen an die Öffentlichkeit getragen wurde. Es gab zahlreiche Jugendtreffs und Schulen mit Aktionen speziell für Mädchen. Es gab die "Takeover-Aktion", bei der Frauen wie Leni Meermann stundenweise den Job von Männern, in diesem Fall des Landrats, übernahmen. Und es gab und gibt eine Ausstellung von Plakaten, die derzeit in einem Dutzend Orten verteilt im ganzen Landkreis, zu sehen sind. Auf den Plakaten bekommt man mit Hilfe weniger Zahlen einen ganz guten Eindruck, dass es tatsächlich noch ein weiter Weg ist bus zur wirklichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Weniger Verdienst, Weniger Rente  

Ein paar Beispiele: Frauen verdienen 21 Prozent weniger als Männer (auch weil sie häufiger in Teilzeit arbeiten) und erhalten später 53 % weniger Rente. In der Freizeit übernehmen Frauen zwei Drittel der unbezahlten Arbeit (Stichwort: Haushalt, Garten, Kinderbetreuung). In Deutschland sind nur acht Prozent der Bürgermeister*innen weiblich. Im Landkreis Roth mit seinen 16 Gemeinden hat es in bald 50 Jahren nur zwei Erste Bürgermeisterinnen gegeben: Anneliese Seubert (Büchenbach) und Evi Loch (Georgensgmünd). Aktuelle Quote: null Prozent!

Da ist es schon fast ein kleiner Erfolg, dass zwei der stellvertretenden Landräte Frauen sind (Dr. Hannedore Nowotny und Edeltraud Stadler), dass die Frauenquote beim Kreistag immerhin bei 30 % liegt und dass die (kommunal kontrollierte) Sparkasse Mittelfranken Süd die erst in Deutschland war, bei der in den ersten Jahren die weiblichen Vorstandsmitglieder in der Überzahl waren. Dabei hätten es die Mädels echt drauf: Der durchschnittliche Abiturient ist heue eher weiblich (51,4 Prozent), von den Medizinstudenten in Deutschland sind zwei Drittel Frauen.

Landrätin war Leni Meermann nur für ein paar Stunden, und das auch nur symbolisch. Ab heute geht die junge Frau, die ihr duales Studium am Landratsamt und an der Uni absolviert hat und die sich als stellvertretende Landesvorsitzende der Evangelischen Landjugend auch ehrenamtlich außerordentlich engagiertm wieder ihrem normalen Beruf nach, einem typisch weiblichen Beruf übrigens: als Leiterin des Jugendzentrums Phönix in Abenberg. Der Kreisausschuss tagt derweil demnächst wieder in bewährter Besetzung. Die Zusammensetzung ist einigermaßen typisch: zehn Männer, zwei Frauen (Dr. Hannedore Nowotny und Christine Rodarius) und ein männlicher Sitzungsleiter: Herbert Eckstein.  



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück

DIREKT

VERANSTALTUNGSKALENDER

«November 2019»
»MoDiMiDoFrSaSo
»28293031123
»45678910
»11121314151617
»18192021222324
»2526272829301
»2345678
VERANSTALTUNGEN SCHNELL FINDEN
mit Suchbegriff

Rubrik wählen
Suchwort eingeben
nach Datum

Startdatum

Enddatum
 
RSS RSS-Newsfeed
 
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2019
generiert am 15.11.2019 04:12:54 ­